Chaos ist ja auch nur ein Beginn ;)


So sieht das dann aus, wenn man sein Werk zurück bekommt. Puhh, kann ich nur sagen, manche Kommentare sind eine echte Herausforderung. Aber jetzt, wo ich einige davon schon hinter mich gebracht habe, kann ich sagen: Es wird toll. Es ist, als würde man mit geputzter Brille ein Wimmelbild nochmal anschauen. Und plötzlich entdeckt man die liebevollen Kleinigkeiten, die einem ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Liebevolle Kleinigkeiten zaubere ich nun in die Geschichten. Und freue mich dabei wie ein Kind am Vorweihnachtsabend.

Immer diese Versprechen


Versprechen kann man sich ja schon mal. Aber wer ein Versprechen gibt, der sollte es auch halten. Das habe ich zumindest so gelernt.
Und so machte ich mich aus Gründen  vor kurzem auf die Suche nach einem Lektor. Wie immer hatte ich dabei ein teures Händchen. Wobei- ich muss sagen- wer Qualität will darf hier nicht das Billigste annehmen. Von kopierten Arbeiten über Texte, deren Fehler sogar mir auffallen, war alles bei den Textproben dabei, die ich so erhielt. Einige boten ein Korrektorat, dass sich im Preis nicht vom Lektorat unterschied und eine Dame wollte fast 1000 Euro. ich kann sagen, es war eine kleine Odyssee, jemanden zu finden. Umso glücklicher bin ich darum mit meiner Wahl, auch wenn es Seiten um Seiten mit roten Markierungen bedeutet. Jetzt liegt es wieder an mir. 

Irgendwie, ganz tief drinnen, bin ich stolz. Etwas kleines, feines wächst. Und ich mit ihm. Jede Erfahrung macht mich reicher. Und ich freue mich, das alles mit euch teilen zu können.

Wer Fehler findet,


darf sie gern behalten.

Aber nicht in diesem Fall. Der Probedruck ist angekommen. Und was soll ich sagen? Es bedarf einiger Korrekturen.

Als ich das Buch das erste Mal in den Händen hielt, wusste ich nicht so recht, ob ich jetzt stolz sein sollte, oder besser nicht. Einerseits ist es ein neuer Weiterlesen Wer Fehler findet,

Wohin geht die Reise


Gestern war ein schrecklicher Tag. Wobei das so nicht ganz richtig ist. Eigentlich war nur ein kleiner Teil davon nicht so, wie erwartet. Und doch hat es mich eine halbe Nacht gekostet. Ich hab lange gebraucht, runter zu kommen.

Dann wacht man mit so einem Wetter auf und weiss, Weiterlesen Wohin geht die Reise

Ups, das waren schnelle 72 Stunden


Gestern zeigte mir Amazon mögliche 72 Stunden bis zur Veröffentlichung an. Umso erstaunter war ich heute, als ich sah, dass es bereits zu finden ist, inklusive Beschreibung und Leseprobe.So sitze ich also und richte Amy „mal schnell noch“ ihr Leben ein. Ist alles etwas hektisch heute. Nichts desto trotz hoffe ich, dass es euch gefällt. Schönes Wochenende euch allen. Hier der Link zum Buch: Legenden von AnderswoBildschirmfoto 2018-11-15 um 22.30.09

Ich habe es getan


Prinzessin Amy LearGeduld war nie meine Stärke. Wenn ich bedenke, was ich wieder einmal „mit Macht“ durchgedrückt habe, weil ich nicht abwarten kann, wird mir Angst und Bange.

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Und so hoffe ich also, Dass meine Märchen, wenn sie auf Amazon online sind ein paar Freunde findet, die Gefallen daran finden.

Drückt die Daumen, und wenn ihr sie kauft, seid bitte gnädig bei der Rezension.

Bis demnächst

Überarbeitung oder Hilfe, mir gehen die Worte aus


Oh je, 11 Seiten von 28… Märchen zu überarbeiten könnte meiner Meinung nach auch zauberhafter sein. Aber Prinzen verflucht, Elfen verwirrt und Trolle traurig macht, hat es wohl nicht besser verdient. Bloss gut, dass ich am Schluss auch überall ein Happy End kreieren kann.

Bald gibt es mehr Neuigkeiten. So langsam wird es ernst 😉

Why nICHt


Why_Nicht

Ich bin ein wenig stolz. Anfang des Jahres hatte ich mich mit zwei Beiträgen für das Magazin Why nICHt beworben. Dann kam zu meinem Geburtstag die Zusage und jetzt darf ich es ganz offiziell verkünden 🙂

Sie haben beide Beiträge genommen. Das Heft gibt es seit letzter Woche zu kaufen. Ich kann es selbst kaum glauben. Das kommt wohl, wenn die Hefte angekommen sind und ich es in den Händen halte. Herrje, die Aufregung ist grösser, als bei den Büchern damals.