Ups, das waren schnelle 72 Stunden


Gestern zeigte mir Amazon mögliche 72 Stunden bis zur Veröffentlichung an. Umso erstaunter war ich heute, als ich sah, dass es bereits zu finden ist, inklusive Beschreibung und Leseprobe.So sitze ich also und richte Amy „mal schnell noch“ ihr Leben ein. Ist alles etwas hektisch heute. Nichts desto trotz hoffe ich, dass es euch gefällt. Schönes Wochenende euch allen. Hier der Link zum Buch: Legenden von AnderswoBildschirmfoto 2018-11-15 um 22.30.09

Werbeanzeigen

Ich habe es getan


Prinzessin Amy LearGeduld war nie meine Stärke. Wenn ich bedenke, was ich wieder einmal „mit Macht“ durchgedrückt habe, weil ich nicht abwarten kann, wird mir Angst und Bange.

Aber die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Und so hoffe ich also, Dass meine Märchen, wenn sie auf Amazon online sind ein paar Freunde findet, die Gefallen daran finden.

Drückt die Daumen, und wenn ihr sie kauft, seid bitte gnädig bei der Rezension.

Bis demnächst

Überarbeitung oder Hilfe, mir gehen die Worte aus


Oh je, 11 Seiten von 28… Märchen zu überarbeiten könnte meiner Meinung nach auch zauberhafter sein. Aber Prinzen verflucht, Elfen verwirrt und Trolle traurig macht, hat es wohl nicht besser verdient. Bloss gut, dass ich am Schluss auch überall ein Happy End kreieren kann.

Bald gibt es mehr Neuigkeiten. So langsam wird es ernst 😉

Warten


Aktuell stehe mal wieder vor einer Wand. Nix geht so, wie ich es möchte. Es braucht halt Zeit, und eigentlich weiss das ja auch… Wenn nur die Ungeduld nicht wäre.

Und dann schlag ich mein Ideenbuch auf, weil ich weiss, dass Warten wenn man wartet nur besser wird, wenn man was macht. Und sehe so viele tolle Dinge. Und plötzlich bin ich froh, Zeit zu haben.

#Leben, einfach ich

Perlen der Fantasie vom ETS Verlag


12314447_441652879357256_4395893355510097998_oSo sieht er aus, der Beginn meiner ersten Geschichten, gesammelt und veröffentlicht mit den Beiträgen vieler Autoren für einen guten Zweck vom Edition Trailer Spot Verlag.

Bin ich stolz? Ja etwas, denn Märchen gehörten überhaupt nicht zur Planung als ich anfing zu schreiben.

Bin ich nervös? Und wie! Es ist ja nicht nur die Veröffentlichung sondern auch das Outen. Das „zu dem stehen“, was ich da so zusammen tipsel.

Ich weiss, hier ist es etwas ruhig geworden. Und das liegt nicht  an der Anthologie. Nein, ehrlicherweise waren die Märchen schnell geschrieben. Es liegt auch nicht an fehlenden Ideen oder der Zeit.

Klar könnte ich Ausreden finden, und vielleicht würde man sie mir sogar glauben. Aber so bin ich nicht. Das hier, dieser Blog, ist meine Spielwiese. Ich möchte euch auch weiterhin verführen, durch Schlüssellöcher zu schauen, in Welten einzutauchen oder nur mal kurz jemand Neues kennen zu lernen. Es wird weiter gehen. Einfach in meinem Tempo. Damit es gut wird. Damit ich besser werden kann.

In diesem Sinne sage ich für heute Danke fürs lesen, danke fürs rein schauen und bis hoffentlich bald.

Eure Lucy

die zwei Schwestern


zwei SchwesternEs war einmal vor langer Zeit in einem kleinen Dorf. Da lebten zwei Schwestern. Die eine hatte einen guten Mann geheiratet und hatte ein gutes Auskommen.

Die Andere hatte sich Weiterlesen die zwei Schwestern

Mein Märchen vom Greif


Korrekturseiten MärchenHeute gibt es keine Geschichte. Heute gibt es das letzte Foto. Es ist das letzte Foto der Seiten meines Märchens nach dem letzten Korrekturlesen.

Vor einiger Zeit hatte ich eine Ausschreibung gelesen. Und der Gedanke Weiterlesen Mein Märchen vom Greif

Das Märchen davon, wie es hätte sein können


MarylinEs war einmal vor langer, langer Zeit.

Da lebten die Menschen glücklich und zufrieden.

Sie hatten vieles überstanden wie Weltkriege, Hungersnöte oder Epidemien.

Doch ab jetzt sollte alles besser werden. Die Industrialisierung hatte eingesetzt, und was diese Maschinen schafften, würde ihnen endlich mehr freie Zeit verschaffen. Man witzelte darüber was wohl die nächsten Generationen alles mit ihrer vielen Freizeit anstellen würden, denn durch die Mechanisierung war bald alles im Überfluss zu haben. Niemand musste mehr hungern. Es sollte bald von allem für alle auf dieser Welt genug geben. Weiterlesen Das Märchen davon, wie es hätte sein können