Märchen von heute


Hier eine weitere Übung; 5 Wörter auf maximal einer Normseite verbaut. Für Feedback oder Eigenversuche bin ich wie immer dankbar.

Die 5 Wörter: Waschanlage, Sportwagen, Penthouse, Liebespaar, Balalaika

Und hier meine Geschichte.

Es war einmal ein kaufmännischer Angestellter, der hatte fünf Söhne. Sie waren nutzlose Parasiten, die ihn ständig anbettelten. Trotzdem liebte er sie. Da er nie “nein” sagen konnte, wenn sie ihn um etwas baten, überlegte er, wie er sie dazu bringen könnte, nicht mehr zu fragen.

Er beschloss, sie nacheinander zu sich zu bestellen, um das zu lösen. Und so machte er es auch.

Der erste Sohn kam zum Frühstück.
“Und, mein Sohn, was wünschst du dir am allermeisten?”
“Oh Vater, ein Sportwagen wäre wirklich das allerschönste, das ich mir wünschen würde”
“Nun Sohn, dann geh in die Welt und verdiene ihn dir.” Mit diesen Worten verabschiedete er seinen Ältesten. Der zweite wollte ein Penthouse, der dritte eine Waschanlage. Und ihnen erging es genauso.

Der Vorletzte, ein kreativer Geist, entschied er sich für die original russische Balalaika, weil er hoffte, der Vater würde sich lange genug mit diesem Wunsch für ihn beschäftigen. 

Als der Vater ihn hinausbegleiten wollte, stand sein Jüngster bereits im Flur. Auch mit ihm führte der Vater das Gespräch. Da der Junge aber wusste, was den anderen Wiederfahren war und das Scheitern seines Bruders vom Flur aus miterlebt hatte antwortete er seinem Vater:

“Vater, Liebe ist doch das Kostbarste. Ich wünsche mir eine Partnerin, mit der ich bis zum Ende meines Lebens ein Liebespaar sein kann. Und bis dahin bist du meine Familie.”

Überrascht von dieser Antwort legte er dem Nesthäkchen einen Arm um die Schultern und lud ihn auf einen Whisky ein.
“Wir könnten zusammen eine Reise machen, Vater. Was meinst du? Lädst du mich ein?”