Schlagwort-Archive: lesen

Ich machte es, wie es in den Büchern stand, aber es funktionierte einfach nicht


Der Spätsommer war unsere Zeit. Als ich dich traf, strahlte der September in seinen schönsten, letzten Tagen. Die warmen Stunden und deine leichte Kleidung waren verführerischer als jedes Aphrodisiakum. Oh, wie haben wir es genossen, liessen uns durch die Zeit treiben und nahmen nicht weniger als alles, dass wir uns geben konnten.

Bis der Winter kam. Ich machte es, wie es in den Büchern stand, aber es funktionierte einfach nicht. Kein Krimi, kein Thriller und kein Fantasieroman zeigte, welch Horror es ist, sich zu trennen. Nirgends stand, dass es so mühsam ist, alles in Teile zu stückeln.

Das nächste Mal werde ich statt der Säge vielleicht lieber eine schöne scharfe Axt nehmen.

 

Dies ist mein Beitrag zum 9+1-Schreibprojekt von Blaubeermuffins machen glücklich

Der aktuelle Satz lautet: Ich machte es, wie es in den Büchern stand, aber es funktionierte nicht.

Advertisements

Ich lese, also bin ich?


Richtig heisst es ja

„Cogito, ergo sum. – Ich denke, also bin ich.“ von René Descartes

Das Denken steht heute einfach nicht mehr hoch im Kurs. Es wird uns so oft abgenommen, das man ja nur noch etwas lesen muss, und schwups, schon hab ich eine Meinung. Ok, es ist dann nicht meine eigene, aber das ist eh nicht so wichtig. Wer kann sich heut zu Tage denn noch eine eigene Meinung bilden? Ach, wer will das denn überhaupt? Sowas eigenes ist eher lästig und anstrengend. Da muss man sich ja noch selber kümmern.
Ich lese, also bin ich? weiterlesen