Parkhaus der zerschellten Träume


Heute wird es etwas gruselig. Dieser Beitrag ist nur bedingt für jeden geeignet. Sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt 😉

 

Beim Öffnen der schweren Eisentür schlug ihm ein bestialischer Mief entgegen. Eine widerliche Wolke aus alter abgestandener Luft gemischt mit den Ausdünstungen alter Windeln oder Hundekotsäcke umhüllte ihn augenblicklich. Es roch wie auf einer Müllhalde, nach rostendem Metall und nach irgendwelchen Resten. So wie es stank, hätte es auch der Abfall einer Metzgerei sein können und nicht der Lagerraum in einem Parkhaus. Seinem Parkhaus. Im Dunkel der Abstellkammer war ein unförmiges Etwas zu erkennen, dass an den Wänden schulterhoch gestapelt war. Auf dem Boden befand sich eine dunkle, klebrige Lache, die fast bis zur Tür reichte. Weiterlesen Parkhaus der zerschellten Träume