Mutter (überarbeitet)


Ich hoffe die überarbeitete Version gefällt euch:

Der mit alten Bäumen überwachsene Friedhof nahe am Querschiff war einer der Schönsten, weil er die ältesten Gräber hatte.
Das sah man an den zum Teil stark bemoosten Monumenten. Von einfachen Platten bis fast dekadent verschnörkelten Steinen war hier alles zu finden. Es schien, als lebten die Erinnerungen Jener zwischen den Steinen weiter. Wenn man näher ran ging, waren Daten wie 1922 oder sogar 1408 zu erkennen.
Eine dieser Ruhestätten wurde gerade liebevoll von Margaretha gepflegt. Sie arbeitete in der zur Kirche gehörenden Gärtnerei und hatte schon immer ein Händchen für Pflanzen. Ihr lebendig scheinender Kräutergarten war ein stets stumm applaudierender Zeuge ihrer Fähigkeiten.

Das Herrichten der kirchennahen Gräber war ihre liebste Tätigkeit. Hier hatte sie ihre Ruhe und konnte über längst Vergangenes nachdenken.
Sie führten eine gute Ehe, doch seit sie ihren Sohn verloren hatten, war auch das vorbei. Der einzige Sohn war ihr Ein und Alles. Während ihr Mann das Geld nach Hause brachte, kümmerte sie sich um seine Erziehung und seine Bildung. Sie hatten eine besondere Beziehung, wie sie nur Mutter und Sohn haben konnten. Als er starb, wußte sie es, bevor der Offizier an ihrer Tür stand und die Nachricht überbrachte.
Das war vor vielen Jahren. Doch die Trauer zerbrach ihr jetzt noch das Herz als wäre es gestern gewesen.
Auf dem Weg um die Giesskanne auf zu füllen begegnete ihr ein Soldat. Er betrachtete zwei Gräber, die mit Engeln der Gottesmutter gleich geschmückt waren.
„Diese Engel“ sprach er sie an, „sind sie nicht wunderschön?“
„Ja, das sind sie.“ antwortete sie. „Aber sowas bringt niemanden zurück, nicht wahr?“

„Nein, sowas nicht. Mutter“

Advertisements

Du hast eine Meinung dazu? Her damit!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s