Schlagwort-Archive: Angst

Das Karma und die Fernbedienung


Endlich Freitag. Christoph freute sich auf das bevorstehende Wochenende. Er wollte Zeit mit seinen Kumpels verbringen: Eine zünftige Männerrunde, wie früher. Sie hatten alle das gleiche Hobby: Modellbau. Und seine neueste Errungenschaft wartete darauf, vorgeführt zu werden. Ein roter Mustang im Maßstab 1:30. Er baute den Motor und der Flitzer war natürlich aufgemotzt. Das Karma und die Fernbedienung weiterlesen

Advertisements

Seelen kennen keine Zeit


Bild geschlossene taschenuhrAhhhh, wenn ich doch nur könnte, wie ich wollte!

Die Ungeduld scheint mir förmlich aus den Fingern zu sprühen. Der ganze Körper befindet sich in Unruhe. Es geht so weit, dass ich das Gefühl habe, meine Eingeweide tanzen Tango. Oder Rumba… Jetzt gerade könnte es durchaus auch Rumba sein. Gefangen in den Seelen kennen keine Zeit weiterlesen

Seelen kennen keine Zeit


Der KussPlötzlich stand er in der Tür. Seine Haltung verriet mir bereits, das er mit der selben Kälte heim gekehrt war, weswegen er uns verlassen hatte. Ein Blick in seine Augen genügte, um zu wissen, das es in der Antarktis gerade wärmer war, als in seinem Herzen. Seelen kennen keine Zeit weiterlesen

Auferstanden aus Ruinen? #5


IMG_0442

Freitag Abend. Das Restaurant ist voll, wie lange nicht mehr. Die Schnitzelkarte schlägt gut ein bei den Gästen. Chef und Chefin freut‘s. Für mich ist es eine Katastrophe. Einerseits soll ich mehr Apero verkaufen, andererseits bei vielen Gästen an einem Tisch möglichst allen das Selbe. Viele Gäste beginnt für den Chef bei vier. Die Karte hat zwölf, zwölf!!! verschiedene Schnitzel. Und sie ist zusätzlich zur normalen Karte verfügbar. Warum hat er nicht nur 3 oder 4 genommen? Egal. Ich muss laufen, ich hab keine Zeit für solche Gedanken. Ich kann mich nicht konzentrieren. Seit dem Überfall wird es schlimmer und schlimmer. So muss sich Alzheimer anfühlen. Du merkst das es schlimmer wird daran, das die Dinge, die passieren viel schwerere Konsequenzen nach sich ziehen. Aber selbst das merkt man erst wirklich, wenn man sich wieder erinnert. Auferstanden aus Ruinen? #5 weiterlesen

Auferstanden aus Ruinen? #4


IMG_0442

Ohne Schlaf gerät selbst das letzte bisschen Leben aus den Fugen.

Ich funktioniere nur noch da, wo ich ein gewisses Mass an Routine hatte. Alles andere fällt der Starre zum Opfer. Mein Kopf gehört nicht Auferstanden aus Ruinen? #4 weiterlesen

Auferstanden aus Ruinen? #3


IMG_0442

Ich wurde überfallen. In dem Restaurant, in dem ich arbeite. Zwei Minuten bevor wir sowieso geschlossen hätten. Die darauf folgende Nacht wollte und wollte nicht zu Ende gehen. Ich stand im Restaurant, fassungslos, bewegungslos. Irgendwann rief ich die Polizei. Auferstanden aus Ruinen? #3 weiterlesen